Samstag, 25. November 2017

Leichtes Tief und ein Hoch der Kiebitze-Teams in 2. Hallenrunde

Ein Spieltag mit etwas "gemischter" Gefühlslage bei den Kiebitzen. Während die Alt-Kiebitze sich schwer taten, weil sie "das Runde einfach nicht in das Eckige" bringen konnten und infolge auch verkrampften, trumpften die Jung-Kiebitze durch eine mannschaftlich geschlossenen Leistung auf; die sie auch durch eine hohe Torquote untermauerten.

Symtomatisch an diesem Spieltag war bei den Alt-Kiebitzen gleich das 1. Spiel gegen die 4. D vom SCVM. Schier "unzählige" Chancen der Kiebitze blieben ungenutzt. SCVM kam mit der 1. Chance zum Torabschluss und hatte nachfolgend das eine und andere Mal das Glück auf seiner Seite. Immerhin gelang den Kiebitzen noch der 1 : 1 Ausgleich kurz vor Spielende.
Das 2. Spiel gegen die 1. D von Sperber war da schon ausgeglichener. Die Kiebitze erzwangen dann mehr mit Kampf als Spielwitz einen 1 : 0 Sieg.
Beim 3. Spiel gegen die 2. D von Condor verkrampften die Kiebitze dann zusehenst, da ihnen auch hier kein Tor gelingen wollte. Aber auch Condor hatte nicht mehr zu bieten. So endete das Spiel torlos (mit 0 : 0).

Ein ganz anderes Bild gab es bei den Jung-Kiebitzen. Dieses Team strotzt im Moment vor Selbstvertrauen. Nicht der einzelne Spieler, sondern die Mannschaft ist hier der "Star". In keinem ihrer Spiele hatte man das Gefühl, das sie es auch verlieren konnten.
So unterlag die 6. D vom SV Wilhelmsburg ihnen mit 0 : 3 und die 3. D von Bramfeld wurden mit 2 : 0 vom Platz geschickt. Selbst die als gleich stark einzuschätzende 8. D von Süderelbe zog mit 1 : 3 den Kürzeren und die 2. D vom SVCN war mit dem 4 : 1 für die Kiebitze chancenlos.

Keine Kommentare: