Sonntag, 18. Juni 2017

Kiebitze kommen bis ins Halbfinale beim Hamburger IKK Classic Pokal


Facebook-Beitrag von Yvonne Gorniak

In der gestrigen Hauptrunde des Hamburger Pokals spielten die derzeit 8 besten Hamburger Mannschaften aus dem Jahrgang 2006 in durchgehend sehr engen Duellen in 2 Gruppen gegeneinander.
Trotz Punktgleichheit, aber durch eine bessere Tordifferenz, gelang es den Kiebitzen Platz 2 in Gruppe A zu besetzen, womit sie sich neben dem HSV, St. Pauli und Germania Schnelsen für das Halbfinale qualifizierten.
Hier hieß der Gegner FC St. Pauli, der Sieger der letzten Saison. Von Anfang an spielten die Kiebitze konzentriert und stark auf. St. Pauli trumpfte mit gutem Stellungsspiel und harten Zweikämpfen, welchen die Kiebitze jedoch mit enormen Einsatz und Kampfgeist dagegen halten konnten. Die Defensive stand überwiegend gut, der Torwart war hochkonzentriert und parierte nach Lehrbuchmanier. Zwischenzeitlich ergaben sich immer mal wieder ein paar Torchancen für die Kiebitze, die jedoch entweder knapp am Tor vorbei oder in den Armen des gegnerischen Torhüters landeten.
Schlussendlich genügte ein kleiner Fehler in der Abwehr der Kiebitze, bei dem der Ball direkt dem Gegner vor den Fuß gespielt worden war, um St. Pauli in Führung zu bringen. An diesem Ergebnis konnten die Kiebitze nun nichts mehr drehen und das Spiel endete 1:0.
Im Finale spielte St. Pauli gegen den HSV, welcher mit 4:1 gewann und somit Hamburger Pokalmeister geworden ist.
Herzliche Glückwünsche von den Kiebitzen!

 SVNA Kiebitze belegen 3. Platz in Pokalfinalrunde am 17.6.2017

Keine Kommentare: