Mittwoch, 29. März 2017

Ungefährdeter Sieg der Kiebitze im Pokal gegen Wacker

In der 2. Pokalrunde traf die 1. E der Kiebitze auf die 3. E von Vorwärts Wacker.
Die Kiebitze setzten Wacker von vornherein unter Druck und kamen zu einer Vielzahl von Torchancen; allerdings in erster Linie durch Einzelaktionen und weniger durch ein gekonntes Kombinationsspiel.
Wacker konnte sich kaum aus der eigenen Spielhälfte befreien. Die Kiebitze zogen nach einer gewissen Anlaufzeit mit 3 Toren davon, eher Wacker bei einer der wenigen Vorstöße dann doch den Anschlusstreffer erzielen konnte. Prompt erhöhten dann die Kiebitze auf den Halbzeitstand von 4 : 1.
Nach dem Seitenwechsel wirkten die Kiebitze etwas fahrig und sorglos, so dass Wacker zu einem weiteren Treffer kam. Bei einem Stand von 4 : 2 für die Kiebitze schöpfte Wacker wieder Hoffnung und kam für eine kurze Zeit auch besser ins Spiel. Aber nachdem die Kiebitze sich dann wieder gefangen hatten und auf 5 : 2 erhöhten, war der Widerstand von Wacker gebrochen. Die Kiebitze legten dann noch mit 2 weiteren Treffern nach.
Trotz des ungefährdeten 7 : 2 Siegs gegen Wacker, zeigten sich bei den Kiebitzen noch Schwächen in der Spieleröffnung (freilaufen - anspielbar sein) und im Kombinationsspiel (Passgenauigkeit - zu wenig Passspiel an sich).

Keine Kommentare: