Samstag, 7. Mai 2016

Kiebitze kommen nicht über ein Remies gegen den Harburger TB hinaus

Im Meisterschaftsspiel trafen die Kiebitze mit der 3. E vom Harburger TB auf eine sehr unangenehme Mannschaft. D.h., die Harburger hatten zwar auch einige gute Einzelspieler in ihren Reihen - nebst einen Torwart, der manche Einschussgelegenheiten der Kiebitze mit Glück und Geschick vereitelte. Aber sie legten auch eine überharte bis unfaire Gangart zutage, die leider der Schiedsrichter nicht unterband.

Es zeigte sich gleich zu Beginn, mit welcher Taktik der Harburger TB den Kiebitzen den Schneid abkaufen wollten. Die Abwehrspieler wagten sich kaum über die Mittellinie und unsere Jungs wurden mit wirklich harten Bandagen regelrecht bekämpft. Die Kiebitze erspielten sich trotzdem eine Reihe von Torchancen, von denen 2 dann auch zu einer 2 : 0 Pausenführung führte.

In der zweiten Halbzeit kamen die Harburger auch einige Male vor das Tor der Kiebitze. Das Spielübergewicht und Chancenplus lag aber eindeutig bei den Kiebitzen. Leider versäumten sie es aber, "den Sack" dicht zu machen. Und so kam es wie es dann oft im Fußball passiert. Die Harburger erzielten den Anschlusstreffer und der schwache Schiedsrichter, der Fouls nur dann zeit- und spielort versetzt "pfiff", wenn ein Kind weinte oder schrie, giff nach einer gelungenen Abwehraktion eines unserer Abwehrspieler, der den Ball ins Seitenaus spielte, aber der Angreifer anschließend über sein ausgestrecktes Bein fiel, ins Spielgeschehen ein. Anstelle eines Einwurfes für die Harburger, entschied er dann mal wieder im Nachhinein - hier dann auf Strafstoß, nachdem der Harburger Spieler aufschrie. So kam Harburg zum 2 : 2 Ausgleich was auch dann den Endstand bedeutete.

Die Kiebitze haben es versäumt, das Spiel rechtzeitig klar für sich zu entscheiden. So wurde leider der Schiedsrichter zum "Man of the Match". Die Taktik von Harburg ist so gesehen voll aufgegangen.

Keine Kommentare: