Samstag, 16. April 2016

Umkämpftes Spiel gegen Wandsetal bringt den ersten Dreier in der Meisterschaft

Das war ein "dickes Brett" welches die Kiebitze heute "bohren" mussten, um die 6. E vom TSV Wandsetal niederzuringen. Die Kiebitze waren zwar insgesamt feldüberlegen. Aber Wandsetal hatte eine starke Abwehr aufzubieten, die unseren Jungs im Angriff alles abverlangten. Außerdem konnte Wandsetal einige Konter fahren und brachte die Kiebitze durch ihre kräftigen Spieler mit Weitschüssen - meistens aus Freistößen heraus - in Verlegenheit.

Auch wenn die Kiebitze auf eine starke Abwehr stießen, erarbeiteten sie sich in der ersten Halbzeit einige Torchancen. Nachdem sie sich aus einer Aktion heraus im Strafraum von Wandsetal festgesetzt hatten, konnte nach mehreren Versuchen der Ball im gegnerischen Tor untergebracht werden. Bei dem Versuch nachzulegen, rückte die Abwehr zu stark auf und die Kiebitze kassierten prompt durch einen gut herausgespielten Konter von Wandsetal den 1 : 1 Ausgleich. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Bei den Kiebitzen lief es bei aller Feldüberlegenheit auch in der zweiten Halbzeit spielerisch "nicht rund". Dies glichen sie aber durch ihre kämpferische Einstellung und Leistung aus. Aber auch Wandsetal ließ in nichts nach. So entwickelte sich ein Kampfspiel auf "Messers Schneide". Zunächst führte der vielleicht beste Spielzug der Kiebitze, Dribbling und Kombination über mehrere Spieler, zur 2 : 1 Führung. Die Kiebitze versäumten es nun, weitere Torchancen zu nutzen. Wandsetal kam auf und setzte die Abwehr der Kiebitze unter Druck, erzielte dabei eine Reihe von Eck- und Freistößen. Die Eckstöße wurden gut und hoch in den Strafraum gesetzt, um ihre Spieler ins Szene zu setzen. Die Freistöße wurden allesamt (mit Windunterstützung) hoch und direkt aufs Tor gezogen. Kurz vor Spielende fand einer dieser Freistöße dann auch den Weg ins Tornetz der Kiebitze zum 2 : 2 Ausgleich. Mit dem Anstoß brachten die Kiebitze den Ball über mehre Stationen noch einmal in den gegnerischen Strafraum und nach mehreren Versuchen doch tatsächlich auch noch in dem Gehäuse von Wandsetal unter. Was für eine Energieleistung! Sekunden später war Schluss eines wirklich tollen Kampfspiels von beiden Mannschaften mit dem besseren Ende für die Kiebitze durch den 3 : 2 Sieg über Wandsetal.

Keine Kommentare: